Sonntag, 15. Januar 2012

Wochenende

Was für ein Wochenende! Ernsthaft jetzt. Ich muss es euch berichten.
Freitag: Nach meinem Blogeintrag war ich duschen, habe seinen besten Freund angerufen. Ich habe ihm aber nichts von meinem Rückfall erzählt. Ich habe ihn gefragt, ob ich bei ihm pennen kann. Hätte ich gekonnt. Ich bin in die Stadt gefahren und hab mich mit ein paar Freunden getroffen. Wir haben bis um 3 bei Mcces gechillt und ich war leicht betrunken, aber es war lustig.
Samstag: Um 3.01 fuhr unser Zug. Wir sind eine halbe Stunde gefahren und dann losgegangen. D., N. und ich. Zehn Minuten später kam das erste Bullenauto. Sie fuhren vorbei, ganz langsam. Dann trennten sich unsere Wege. Ich musste noch einen weiten Weg gehen, zu ihm. Also habe ich ihn angerufen, wie er es wollte. Ich ging los, kaum zwei Minuten später kam das nächste Bullenauto. Auch sie fuhren vorbei. Ich war ziemlich verwirrt, ich meine welcher Polizist würde sich nicht wundern, wenn ein ca. 1,60 großes, weibliches Wesen um viertel vor 4 nachts alleine durch eine Kleinstadt bewegt? Nun ja, ist ja deren Problem, wenn sie Minderjährige nicht "schützen" wollen. 5 Bullenautos sind an mir vorbeigefahren. Ich war ziemlich froh darüber, dass sie nur vorbeigefahren sind. Nach der Kleinstadt musste ich einen Feldweg gehen, unbeleuchtet und ohne jegliche Zivilisation. Der Mond war ziemlich hell und ich fand es megaschön da lang zu gehen. Ich musste an einem Wald vorbei. Auf einmal kamen von da undefinierbare Geräusche. Mein Puls raste. Ich habe übelst schwer geatmet und meinen Schritt um einiges verschnellert. Nach 50 Minuten Fußmarsch war ich dann bei ihm. 
Samstag&Sonntag: Wir haben gezockt und Drawn Together&Family Guy geguckt, mehr eigentlich nicht. 
Er hat es gesehen, ich wette! Aber er hat nichts gesagt, nichts. Ich weiß nicht warum, aber er hat mich nicht gefragt, was es ist und wie es dahin kam. Ich finde es eigentlich ziemlich gut, denn ich bereue es mittlerweile sehr. Jedoch ist seitdem der Druck weg, einfach so. Das ist das einzig Gute daran.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen