Donnerstag, 9. Februar 2012

Nach der ersten Woche in der 11. Klasse kann ich sagen, dass es ganz gut ist.
Die Klasse ist immer noch so nett und die meisten Lehrer auch. Ich vermisse meine alte Klasse nicht. gar nicht. überhaupt nicht. Ich werde es auch niemals tun.
Ich vermisse ihn. Ich vermisse ihn so unendlich sehr. Ich habe ihn seit Sonntag nicht mehr gesehen. SONNTAG. Heute ist verdammt nochmal Donnerstag. Ich halte es kaum noch aus. Und ich werde ihn erst morgen Abend sehen. Irgendwann. Aber ich will, dass er jetzt bei mir ist. Genau jetzt, in diesem Augenblick.
Heute, als ich vom Chemieunterricht nach Hause kam, hat mein Vater mich gleich angeschrien. Ich habe sofort gemerkt, dass er keine gute Laune hatte. Er meinte, er würde mich heute nicht zur Ärztin fahren. Ich meinte, dass ich auch alleine fahren könnte, sie aber gesagt haben, dass es besser wäre, wenn jemand dabei sei. Er schrie weiter rum und ich ging in mein Zimmer. Verdammt, mir liefen Tränen über das Gesicht. Viele Tränen. Irgendwann kam mein Vater in mein Zimmer und sagte, dass er doch fährt. Gefühlsschwankungen oder was?
Nun ja, die Impfung war nicht weiter schlimm. Mein Arm tut jetzt nur irgendwie weh. Und ich soll ein paar Tage keinen Sport mehr machen... Vielleicht kriege ich das als Ausrede für den Sportunterricht am Montag hin...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen