Mittwoch, 18. April 2012

es bricht alles über mir zusammen. es ist viel zu viel, was ich alles machen muss. viel zu viel schule, viel zu viel unterricht, viel zu viele aufgaben. ich kann nicht mehr. ich will nicht mehr lernen, kann nicht mehr lernen. mein kopf platzt seit tagen vor informationen und mein kopf pocht. er will das alles auch nicht mehr. ich brauche eine auszeit, eine pause. doch ich habe das gefühl, dass alles noch schlimmer kommen wird. 4 anstehende klausuren und noch 5 weitere fächer, in denen wir noch eine schreiben müssen. stress stress stress. ich kann nicht mehr. will den druck weghaben, will mich schneiden, verbrennen, whatever. hauptsache der druck ist weg. warum mache ich es nicht einfach? ich... ich mache es einfach, der druck wird dann schon weg sein.
die stimme spricht eh seit ein paar wochen wieder zu mir, ich konnte mich wehren, aber jetzt kann ich nicht mehr. ich kann mich nicht mehr wehren. hörst du,
ich gebe auf. mal wieder. du hast gewonnen. mal wieder.

es tut mir leid, wenn ich damit irgendwen enttäusche oder so. es ist einfach besser für mich. und ich muss ja damit leben, dass mein arm wieder im arsch ist. aber ich kann damit leben, ich habe es gelernt damit zu leben. und somit verabschiede ich mich von 2 weiteren schnittfreien monaten, weil ich nicht mehr kann. der druck zu hoch. der leistungsdruck. der gleiche grund wie das letzte mal-
ich muss die 11. klasse einfach schaffen, ich will sie nicht wiederholen! ich hasse meinen alten jahrgang, wenn ich die nur sehe, kriege ich das kotzen. ich will bei meiner klasse bleiben.
(tut mir leid, dass der 50. post so scheiße geworden ist)
alles tut mir so unendlich leid.

1 Kommentar: