Sonntag, 15. April 2012

 Ich stehe vor dem Spiegel und ziehe mein T-Shirt hoch. Das was ich sehe ekelt mich förmlich an. 
Ich bin so fett, sage ich mir immer wieder.
Was machst du da?, fragt er mich plötzlich.
Ich starre ihn an und sage nichts. 
Er kommt auf mich zu und streichelt mir über den Bauch.
Du bist nicht fett, sagt er.
Ich schaue ihn an, wie dünn er ist.
Im Spiegel sehe ich wie fett ich im Gegensatz zu ihm bin.
Doch, guck dir das doch mal an, sage ich und drücke an meinem Fett rum.
Er nimmt meinen Kopf und dreht ihn so, dass ich ihm ins Gesicht schaue.
Du bist perfekt, flüstert er.
Ich lächel ihn an und merke, wie mir Tränen in die Augen steigen.
Ich liebe dich, mein wunderschöner Engel, sagt er, als ich immer noch nichts gesagt habe.
Ich liebe dich auch, erwidere ich.
Er zieht mich zu sich und küsst mich.

1 Kommentar: