Donnerstag, 20. Dezember 2012

Ich hörte irgendwelche Geräusche im Treppenhaus, dachte mir nicht viel dabei. Dann hörte ich etwas wie ein Klopfen. Es war schwach und sehr leise. Ich ging nichts ahnend zur Tür und mache sie auf. Ich wusste, dass er es war. Schließlich war er lange genug weg. Dann der Schock. Er lag am Boden. Ich schaute ihn an und dachte mir; na super, hat er schon wieder zu viel gesoffen.  Dann seine Worte Ich blute.
Ich war geschockt und musste erst genauer hinsehen, bis ich es entdeckte: Von seiner Stirn tropfte Blut! Eine Platzwunde. Ich holte etwas zum Draufhalten. Er lag immer noch im Treppenhaus auf dem Boden. Wie schrecklich peinlich es gewesen wäre, wenn jemand anders ihn gefunden hätte. Ich half ihm langsam auf die Beine und in die Wohnung, musste mir sein Gejammer anhören. 
Aber daraus lernen wird er auch nichts.

Kommentare:

  1. Oh, wie lieb. Danke ♥ Und schöner, wenn auch trauriger Text!

    AntwortenLöschen
  2. Meine Beste Freundin hatte das Problem das ihre Mutter zuviel gesoffen hat,regelmäßig. irgendwann hat sie dann einfach den krankenwagen gerufen... seit dem trinkt ihre mutter nichtmehr wenn meine beste im haus ist,und von ihr ist eine große last abgefallen. versuchs auch mal.

    Wie ja viele vielleicht schon wissen wird Google Friend Connect abgeschafft. Das bedeutet auch das Dashboard kommt weg.
    Aber es gibt auch noch Alternativen, melde dich bei Bloglovin kostenlos an und du hast das beste Dashboard aller zeiten. Dort kannst du einen Blog ganz einfach verfolgen und siehst immer die neusten Post in einer echt übersichtlichen Ansicht. Ich persönlich werde jetzt zumindest auf Bloglovin umsatteln.
    Ich fände es schön wenn du meinem Blog auf diesem Weg weiter folgst.
    Auf meinem Blog ist seitlich ein Button,da drauf klicken und dann folgst du ihm ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, klappt bei ihm niemals. Aber trotzdem danke für den Tipp. ;)
      Google Friend Connect wird nicht abgeschafft, ist nur ein Missverständnis aus dem ein Gerücht wurde (wie irgendwie jedes Jahr)...

      Löschen
  3. Ich kenne das. Meine Mutter ist Alkoholikerin seit ich denken kann. Es ist wirklich grauenvoll. Zwar hilft dir das jetzt nicht weiter, aber ich denke es tut vielleicht gut, von anderen Menschen zu hören, dass sie einen verstehen.
    lg. (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tut mir leid für dich.. aber man kann ja leider nichts machen.. Danke trotzdem :)
      Liebe Grüße und ein schönes neues Jahr. <3

      Löschen