Montag, 18. Februar 2013

Morgen ist mein 17. Geburtstag. Ich werde ihn das erste Mal in meinem Leben nicht feiern. Warum? Meine Eltern haben mal wieder kein Geld und ich keine Lust meins dafür auszugeben, weil ich mir eh schon viel zu viel selbst kaufen muss. Morgen werden nur mein Freund und meine Oma kommen und es gibt Kuchen. Ich habe auch Muffins für mein Tutorium gebacken, obwohl ich mit keiner von ihnen wirklich richtig befreundet bin. Nur so das übliche Schulzeugs und ein bisschen Gerede hier und da.
Ich möchte meinen Eltern morgen auch den Brief geben, den ich heute nochmal richtig schreiben werde. Ich habe totale Angst davor, wirklich. Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll, wenn ich meinen Eltern diesen Brief gebe. Vielleicht kann mir einer von euch bis morgen noch helfen?!
Die Schule überfordert mich auch. Viel zu viel im Unterricht und viel zu viele Hausaufgaben. Ich bin heute Nachmittag nicht mehr hingegangen, weil ich sowieso mal wieder ein wenig krank bin (was mich auch schon wieder abnervt). Ich habe heute die ganze Zeit mit meiner Winterjacke im Unterricht gesessen, weil ich einfach so gefroren habe. Irgendwann habe ich es nicht mehr ausgehalten und mich für den Rest des Tages krank gemeldet. Auch wenn mein einer Lehrer, den ich immer am Nachmittag habe auch diese Woche noch krank ist, reichen mir die zwei freien Nachmittage nicht. Ich muss mit meiner Facharbeit fertig werden.
Außerdem verwirrt mich Samstagabend/Samstagnacht total. Ich war mit ein paar Freunden (alle männlich, haha) und meinem Freund feiern. Dort haben wir noch eine 'Freundin' von mir getroffen, die ich voll lange nicht mehr gesehen habe. Natürlich haben wir viel geredet und so, über alles mögliche. Aber das ist nicht das, was mich verwirrt. Ich habe mich irgendwie von einem Freund von meinem Freund (mein Gott klingt das komisch) bedrängt  gefühlt. Ich weiß nicht, ob bedrängt das richtige Wort ist.. Ich hatte nur das Gefühl, dass er extrem meine Nähe gesucht hat und hoffe (denke), dass es am Alkohol lag. Dafür ist natürlich das passiert, was ich erwartet habe: Mein Freund hat mehr Zeit mit seinem besten Freund verbracht (wie immer wenn ich und er da sind) und somit musste ich mich ja mit den anderen Jungs und Mädel abgeben. Nicht dass ihr jetzt denkt, es wäre schlecht gewesen, das war es keineswegs. Es war wirklich gut. Es hat mich abgelenkt von dem, was zu Hause und in der Schule abgeht. Von allem.
Ich denke ihr werdet nachher (vielleicht) noch den Brief zu lesen bekommen, wenn ich ihn denn fertig habe.

Kommentare:

  1. Hey :)
    Wegen dem Brief an deine Eltern, sag ihnen doch einfach, das du hoffst, das sie durch diesen Brief verstehen sollen, wie du dich fühlst und hoffst das sich alles bessern wird, weil du dir eine Zukunft mit deinen Eltern wünscht und sie brauchst.
    Liebe Grüße Paula
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :)
      das hilft mir echt weiter. Mal sehen, wie es morgen wird..
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  2. Ich geb Paula da recht.. am besten sagst du ihnen.. dass du es auf andere Art nicht sagen kannst.. Oder du machst es so, dass du es irgendwo auf einen Tisch oder so legst, und dich ne Zeit lang zurückziehst. Dann wird sie irgendwann zu dir kommen :)

    Und was ist denn so schlimm daran, dass er deine Nähe sucht? Du hast ja einen Freund.. Und ich denke nicht dass er irgendwas machen würde was du nicht willt oder?


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Tipps :) Ich hoffe, ich schaffe das..

      Ich hab mich halt total bedrängt und eingeengt gefühlt. Ich mag es nicht, wenn Leute mir zu nahe kommen.. außer bei meinem Freund ^.^
      Dazu kenne ich ihn zu wenig und kann das nicht einschätzen, ich hoffe das war eine einmalige Aktion ._.

      Löschen