Freitag, 29. März 2013

Fast ein Jahr weggeworfen. Der kleine Schnitt zählt.
Auch wenn ich dann sagte Nein, ich bin besser als das. Klinge.
Wie es ist, wenn einem auch die letzte Hoffnung genommen wird? Ich kann euch sagen, es ist als würde man euch lebendig in zwei Teile reißen, euch zerstückeln, zerhacken, eure Knochen zertrümmern. Alles auf einmal. Ich habe meine ganze Hoffnung darauf gesetzt, dass du mich heute doch besuchen kommst. Auch wenn du nicht lange geblieben wärst, du hättest mir gezeigt, dass ich dir wichtig bin. Dass dir die Zeit mit mir was bedeutet. Doch was hast du gemacht? Mich wieder alleine gelassen. Das einzige was heute von dir kam, war um 17.30 eine Nachricht Ich liebe dich.
Wie kann ich dir das noch glauben, wenn nichts mehr da ist? Keine gemeinsame Zeit mehr, immer kommt irgendwer anderes dazu. Ich halte diese verdammte Einsamkeit nicht mehr aus. Ich habe halt keine Freunde, bei denen ich das Wochenende verbringen kann. Ich habe insgesamt fast keine Freunde.

Ich habe heute Fotos gemacht und erschreckenderweise sehe ich darauf nicht mehr aus wie ich selbst finde ich...Seht selbst...

Warum müssen wir uns nur immer wieder streiten?
Nur weil du keine Zeit mehr für mich hast.
Wie gerne würde ich mit dir zum Osterfeuer am Samstag gehen, egal wie kalt es sein wird. Ich will dich neben mir haben und die Wärme des Feuers im Gesicht. Wie gerne würde ich dir einen kleinen Hasen zeichnen und ihn in deiner Tasche verstecken, mich dann über dein erfreutes, überraschtes Gesicht freuen. Wie gerne würde ich endlich mal wieder Zeit mit dir alleine verbringen, nur du und ich unternehmen was. Aber du hast ja besseres zu tun, als Ostern bei deiner Freundin zu verbringen. Zocken mit einem Kumpel ist ja soooooo wichtig.
Und was war heute wieder wichtiger als ich? Natürlich, Sachen zum verkaufen zusammenbauen. Das kann man ja nicht mal wannanders machen, wenn die Freundin Schule hat oder so. Nein, Belangloses hat definitiv Vorrang. Und wenn ich sage, dass ich nicht kommen kann, weil ich mein Zimmer aufräumen muss sagen, dass ich das auch morgen machen kann. Klar, ich hab ja nichts mehr für die Schule zu tun..
Ich könnte grade so ausrasten, ich bin so verdammt geladen. Ich hoffe nur, dass ich heute nichts Dummes anstelle...

Donnerstag, 28. März 2013

getaggt

Ich wurde gleich dreimal von euch getaggt, dafür danke ich euch sehr!
Leider habe ich überhaupt keine Lust das hier weiterzugeben, tut mir echt leid...
Naja, hier erstmal die Fragen: 
 
Von anna.
1. Kein Sex vor der Ehe - wie siehst du das?
Wenn jemand das wirklich möchte und auch durchzieht finde ich es gut.
2. Deutsche Jugend = Generation Hartz4?
Teilweise schon, aber es gibt immer solche und solche...
3. Ist das Leben wirklich "fressen und gefressen werden!"?
Heutzutage schon. Wenn man sich zur Wehr setzt wird man gefressen. Einfach nur Maul halten und selber fressen, dann ist alles super.
4. "Suizid ist keine Lösung"?
Meiner Meinung nach schon. Ich hasse Menschen, die sagen Suizid sei egostisch, denn wenn ein Mensch sich selber von den Qualen erlösen möchte und es wirklich der Wille ist, dann ist es keineswegs egoistisch. Man hätte der Person ja helfen können, aber wenn es keinen interessiert.. Ich halte Suizid für eine Lösung, aber es sollte erst passieren, wenn man alle anderen Lösungen lange genug versucht hat und sie nicht helfen.
5. Gibt's etwas, was dich dazu motiviert zu leben? Wenn ja, was?
Die Lebensfreude meiner Oma. Obwohl sie schon so viel Scheiße erlebt hat, ist sie trotzdem immer gut drauf und nimmt alles so hin, wie es ist.
6. Anti-Tunnel/Tattoo/Piercing-Fraktion: "mit 70 sieht das doof aus" - was hälst du von dem Argument?
Manche Leute sehen auch so mit 70 scheiße aus. Und außerdem müssen die es ja nicht machen, wenn sie das nicht wollen. Ich lasse mich mit 18 auch bemalen und zustechen.^^
7. Falls du sv-Narben hast: Verbirgst du diese vor der Öffentlichkeit? Weshalb, bzw weshalb nicht?
Ich glaube man sieht sie nicht mehr.. Aber ich habe sie versteckt, weil es keiner wissen sollte..
6. Würdest du lieber auf in einem ruhigen Dorf oder einer Großstadt leben wollen?
Weiß nicht, hat beides seine Vor- und Nachteile.. momentan eher auf dem Dorf...
8. Aus welcher Überzeugung hast du dich bei blogger.com registriert?
Um meinen Gedanken freien Lauf zu lassen und sie irgendwie mitzuteilen..
9. Stell dir vor, deine Familienmitglieder finden deinen Blog. Deine Reaktion?
Wäre auf jeden Fall nicht so gut. Wahrscheinlich hätte ich Angst, aber auch Hoffnung auf Besserung...
10. Welches Tier würdest du gerne einen Tag lang mal sein?
Katze. Ich liebe Kätzchen! *-*
11. Du siehst ein ungeschminktes Mädchen - abwertende Gedanken?
Never, laufe selber mnchmal ungeschminkt rum. Hab kein Problem damit, finde es sogar schöner als eine mit Schminke vollgeklatschte Fresse.
 
1. Wie bist du zu Blogger gekommen?
Ich hatte schon vieles über Blogs gehört und es einfach mal gegooglet. :D
2. Wie alt bist du?
17 Jahre.
3. Lieblingslied?
Hab kein bestimmtes..
4. Deine Telefonummer? sofort! Ne schmarn :D -> Die wirkliche Frage ist, bist du verliebt?
Ja, in den wundervollsten Menschen, den es gibt.
5. Bist du zufreiden mit deinen Leben?
Was heißt zufrieden? Ich kann sagen, dass es okay ist. Könnte schlimmer sein, aber zufrieden bin ich ganz sicher nicht.
6. Größte Angst?
Meinen Freund zu verlieren..
7. Dein Lieblingsblog?
Da habe ich auch keinen, ich lese alle Blogs, die ich verfolge gerne. 
8. Drei Charaktereigenschaften von dir?
Offen, hilfsbereit und ein bisschen faul.. :D
9. Hast du eine Internetflat für dein Handy?
Ja, seitdem ich ein Smartphone habe.
10. Hast du Geschwister?
Nur Halbgeschwister, ohne Kontakt, ohne alles.
11. Welchen Tag würdest du nochmal gerne erleben?
Auf Anhieb weiß ich das nicht so, aber ich denke mal den Tag an dem das Rise Against Konzert in Berlin letztes Jahr war.
1. Was ist deine Lieblingsmusikrichtung? 
Alles, was irgendwie Metal/Rock ist.
2. Was macht deine(n) beste(n) Freund(in) zu dieser/m? 
Wäre schön, wenn ich so jemanden hätte...
3. Wegen was musstest du das letzte mal richtig lachen? 
Weiß ich nicht mehr..
4. Welches alkoholfreie Getränk findest du am ekelhaftesten? 
Weiß nicht mehr wie das hieß. :D
5. Wie lange bleibst du durchschnittlich unter der Dusche/Badewanne? 
Halbe Stunde ungefähr..
6. Wenn du einen Tag nochmal genauso leben könntest, welcher wäre es? 
Wie schon gesagt, Rise Against Konzert letztes Jahr.
7. Warum bloggst du? 
Um meine Gefühle/Gedanken irgendwie mitteilen zu können. Es hilft mir unheimlich diesen Blog zu haben, auch wenn es nicht zu Veränderungen führt.
8. Was ist dein Lieblingsessen? 
Ratatouille
9. Hast du schonmal für jemanden gekocht? 
Ja, schon sehr oft.
10. Was hälst du von der These: "Ego macht Leute"? 
Traurigerweisse stimmt das schon im Normalfall. Zum Glück sind meine Freunde nicht so dumm, wie solche, die um ihr Ego zu pushen alles machen würden. Sowas gibt es leider viel zu oft.
11. Zuletzt gehörtest Lied?
Das hier!

Dienstag, 26. März 2013

Tut mir echt leid, dass ich mich im Moment so wenig melde... Ich bin viel unterwegs, ich schreibe auch grade vom Pc meines Freundes...
Ich verstehe nicht, wieso ich so sentimental bin. Das kotzt echt an. Ich kann echt null ab, ohne gleich loszuheulen. Folgende Situation:  Es gibt Essen bei meinem Freund; er, sein Vater und ich sind in der Küche. Jeder will irgendwas anderes essen. Ich weiß noch nicht was ich essen soll (ich überlege eh immer viel zu lange und fresse mich in letzter Zeit viel zu voll und mache keinen Sport), stehe also vorm Kühlschrank und starre rein.
Wenn du fertig bist, kannst du den Kühlschrank zu machen. Wäre echt hilfreich von dir. Pure Ironie, man hört förmlich Wut aus den Worten.
Ich verstehe gar nichts, mache den Kühlschrank wieder zu, stehe hilflos in der Küche rum. Merke wie mir Tränen in die Augen steigen. Oh nein, bloß nicht vor denen heulen, das haben die nicht verdient. Ich packe eine Pizza aus und schiebe sie in den Ofen. Zwischendurch wische ich mir immer schnell und heimlich Tränen aus dem Gesicht, damit keine was mitbekommt. Dann flüchte ich auf die Toilette und lassen meinen Gefühlen freien lauf. Nach ein paar Minuten sehe ich im Spiegel, wie rot meine Augen plötzlich sind. Ich knall mir kaltes Wasser ins Gesicht, trockne es ab und merke immer noch heiße Tränen. Kannst du nicht endlich aufhören zu heulen, Miststück?

Freitag, 22. März 2013

Handy klingelt, es ist spät. Ich geh dran.
Hey, können wir uns in 10 Minuten vor deiner Haustür treffen?
-Klar, bis gleich.
Ich quäl mich aus dem Bett, mache Licht an und suche meine Klamotten, ziehee mich schnell an. Mein Freund schläft. Ich gebe ihm einen Kuss und bewege mich so leise wie es geht auf den dunklen Flur, ziehe meine Schuhe und Jacke an, Mütze auf. Schnappe mir meinen Schlüssel und gehe raus. Hoffentlich haben meine Eltern das nicht mitbekommen. Egal...
Derjenige, der angerufen hat ist ein Kumpel von mir. Ich kenne ihn noch nicht sehr gut, aber er hat Probleme. Er hat depressive Phasen mit svV, so wie ich sie auch hatte. Seit ca. einem Jahr habe ich sie zum Glück immer unterdrücken können.
Auf jeden Fall hatte er heute Stress wegen seiner Ex und war deswegen ausgerastet.
Teilweise hat er mich echt getriggert, ich war echt down und kurz davor mich zu verletzen. Nichts passiert, keine Sorge. Ich bin froh jemanden gefunden zu haben, für den ich da sein kann, auch wenn ich eigentlich jemanden bräuchte mit dem ich wirklich reden kann. Aber ich kann es immer noch nicht, egal wie sehr ich will.

Dienstag, 19. März 2013

Es sind Ferien. Ich ertränke alles in Alkohol, grünm Zeug und mit Jungs abhängen. Ich kenne  sie zwarnoch nicht sehr gut oder sehr lange, aber ich mag sie sehr. Sie machen mich glücklich. Ich fühle mich angenommen und lebendig und bin immer gut drauf, wenn ich mit ihnen abhänge.
Alles andere erscheint so weit weg und doch so nah. Das mit meinen Eltern wird immer schlimmer, vor allem weil meine Mama jetzt Urlaub hat. Ich hasse sie für das, was sie mir antun. Ich bin froh, dass ich endlich wieder Ablenkung gefunden habe und wieder unter Leute komme. Es ist echt schrecklich den ganzen Tag zu Hause rumzuhängen und abzuwarten, was als nächstes Schlimmes passiert. Nein, ich muss raus hier und bin froh, dass ich zumindest jetzt 1-2 Anlaufstellen in meiner Nähe habe. Denn zu meinem Freund ist es mir immer noch zu weit auf Dauer. Auch wegen Schule und so (obwohl jetzt Ferien sind)...
Naja, alles in allem kann ich sagen, dass es mir relativ gut geht.. Besser als sonst, wo noch der Druck der Schule da ist.. auch wenn ich in den Ferien genug zu tun habe.. Egal, ich will erstmal genießen und Spaß haben! :))
Hoffe ihr genießt eure Ferien auch! (Wenn ihr keine mehr habt, genießt eure Zeit/euer Leben!!) :))

Dienstag, 12. März 2013

Ich komme nach Hause, sehe dass in der Wohnung kein Licht an ist. Noch auf dem Weg draußen kommen mir die Tränen. Schon wieder sind sie nicht da, schon wieder lassen sie mich alleine und geben nicht vorhandenes Geld aus.
Ihr macht mich immer mehr kaputt, macht es euch Spaß? Ihr seht ja nicht wie ich drunter leide, dass ihr immer weg seid. Euch immer besauft, aus welchen Gründen auch immer. Ich kann das nicht mehr mit ansehen. Ich will das nicht mehr mit ansehen. Der Brief liegt immer noch auf meinem Schreibtisch. Ich war immer noch zu feige, ihn abzugeben. Vielleicht in den Ferien. Und dann bin ich erstmal eine Weile weg, denke ich. Denn ich habe immer noch Angst vor der Reaktion darauf.
Vor allem kann mich nichts mehr aufheitern. Alles wird immer schlimmer, ich werde gereizter, depressiver. Ich war heute mit meiner Oma in der Stadt, wegen meinem Geburtstagsshoppen, was sie mir versprochen hatte. Ich bin mit einigen (etwas teureren) Sachen nach Hause gekommen. Aber auch die neuen Sachen können mich nicht trösten. Sie können meine Eltern nicht ersetzen.
Ich will doch nur, dass endlich alles gut wird...

Dienstag, 5. März 2013

Morgen schreibe ich meine LK-Klausur, Kunst. Ich kann mich nicht auf das, was ich wissen sollte konzentrieren, mein Kopf ist einfach viel zu voll. Am liebsten würde ich anstelle der Analyse meine Gedanken aufschreiben und abgeben. Einfach alles aufschreiben, raus aus meinem Kopf aufs Papier, damit es endlich jemand liest. Damit endlich ein Außenstehender weiß, was abgeht. Warum ich manchmal in der Schule einfach so unkonzentriert bin, dass ich dem Unterricht nicht richtig folgen kann, was komischerweise eigentlich seltener vorkommt als früher. Obwohl mehr Probleme da sind.
Ich habe einfach so eine Angst, dass ich die Klausur morgen verhaue, weil ich nichts in meinen Kopf bekomme. Wenn ich meine Gedanken in die Klausur schreiben könnte, wäre es wenigstens sicher, dass ich was kann...

Montag, 4. März 2013

Dieses Leben wird immer mehr abfuck. Ich kann das alles nicht mehr. Ich will das alles nicht mehr. Was bedeutet schon Leben, wenn man es nicht richtig kann?
Es bringt alles einfach nicht mehr. Jeden Tag ums Überleben zu kämpfen für Nichts und wieder Nichts. Es macht keinen Sinn. Alles macht keinen Sinn. Der einzige Halt den ich noch habe, sind meine Oma und mein Freund. Aber auch die können mich nicht immer aufheitern. Es bringt einfach nichts. Ich muss hier weg.
Ich will einfach nur in Ruhe leben...