Mittwoch, 24. April 2013

Und immer, wenn man denkt, dass es schlimmer nicht geht, setzt irgendjemand wieder einen drauf. Diesmal wieder meine Eltern. Immer am meckern, dass wir kein Geld haben, aber fast jeden Tag weggehen und Geld ausgeben. Ich finde, es reicht so langsam. Am liebsten würde ich irgendwas machen, aber ich weiß nicht, was ich dagegen tun kann. Wahrscheinlich nichts... Der Brief liegt immer noch in meinem Zimmer und ich denke mir jedes Mal, wenn sie weg sind "Dieses Mal gibt du ihnen den Brief", aber wieder und wieder wird das nichts, weil ich eine feige Sau bin. Ich hasse mich dafür so sehr. Wieso traue ich mich nicht ihnen diesen scheiß Brief zu geben. Da ist doch nichts schlimmes dran, oder doch? Das einzig schlimme, wovor ich wirklich Angst habe ist, zu reden. Ich kann nicht reden.

Kommentare:

  1. Ach Maus .. Gib ihnen den Brief. Sag ihnen, du willst darüber nicht reden. Sag ihnen vorher, dass sie was lesen sollen, du aber nicht darüber reden möchtest.
    Sondern, dass sie sich einfach mal Gedanken darüber machen sollen und das es dir wahnsinnig ernst damit ist.
    Vielleicht entgehst du so dem unangenehmen Gespräch .. Obwohl so ein Gespräch vielleicht wirklich was bringen könnte .. Aber da müsstest du von deiner Seite aus auf sie zu gehen ..
    Ich hoffe du findest bald den Mut ihnen den Brief zu geben. Ich hoffe es sehr. ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir für deine Zuversicht und deinVertrauen.
      Ich hoffe auch, dass ich das bald schaffe...
      <3

      Löschen